Wie hoch sollte das Kaloriendefizit in einer Diät bei Frauen sein?

Heute melde ich mich mal wieder mit meiner Info Reihe über „Fat Loss for Women“ von Lyle Mcdonald zurück.

Ich befinde mich derzeit in meiner zweiten richtigen Diätphase seit ich Bodybuilding betriebe (eigentlich sehe ich mich nicht als Bodybuilder an, will es aber auch nicht nur „Fitness“ nennen, da ich nicht mit den ganzen selbsternannten Instagram „Fitness“ Girls gleichgestellt werden will 😀 ) und muss zugeben auch in meiner ersten Diät letztes Jahr viel falsch gemacht zu haben.

Größter Fehler: Zu harte und zu lange Diät!

Der weibliche Körper ist enorm anpassungsfähig und will uns mit allen Mitteln am Leben erhalten damit wir uns auch fortpflanzen können – so weit so gut: Was hat das jetzt mit Diät und Fitness zu tun? Sehr viel, nämlich der Körper wird, insbesondere bei Frauen die nicht stark übergewichtig sind, sondern vielmehr schon relativ dünn sind und einfach noch definierter sein wollen, zurückschlagen!! In einer Diät bei Frauen passen sich verschiedene Hormonlevel signifikant schneller an als bei bei Männern. Insbesondere ist hier das Hormon Leptin hervorzuheben. Der Leptinspiegel beginnt bei Frauen schon nach wenigen Tagen auf Diät signifikant zu sinken. Leptin aber gibt uns ein Sättigungsgefühl und ist auch maßgeblich an der Fettverbrennung beteiligt. Die Folge ist also: Das ist hinderlich für unseren Diäterfolg!!

Was lernt man jetzt daraus?

Für Frauen sind Diäten mit extremen Kaloriendefiziten und sehr lange Diäten nicht förderlich. Es ist vielmehr empfehlenswert ein moderates Kaloriendefizit über einen längeren Zeitraum anzustreben. Darüber hinaus ist es essentiell seinem Körper sog. Refeed Tage zu gönnen um die Speicher zu füllen. Über Refeed Tage werde ich aber noch einen separaten Beitrag schreiben 😉

Empfehlung

Meine Empfehlung an euch Mädels ist: Bestimmt euren exakten Kalorienbedarf mit dem Bodymedia Armband und strebt nur ein moderates Kaloriendefizit (max. 20% der durchschnittliche verbrauchten Tageskalorien) basierend auf den Ergebnissen an. Gerne berate ich euch auch dabei 🙂

Stay fit!

Sind Frauen „kleine Männer“?

Liebe Frauen,

wie die Überschrift schon zeigt ist mein heutiger Beitrag insbesondere an Frauen gerichtet, oder vielleicht auch an Männer die Frauen einfach besser verstehen wollen ;).

Seit längerer Zeit beschäftigt mich die Frage: Sind Frauen gleich wie Männer im Bereich des Training und der Ernährung?

Kennt ihr Lyle McDonald? Er ist einer der besten Coaches im Bereich Training und Ernährung, basiert seine Erkenntnisse ausschließlich auf fundierter wissenschaftlicher Basis und stellt seine Erkenntnisse auch gerne mit sehr viel Humor dar. Das einzige was man bei ihm lange sucht ist daher irgendwelchen Mainstream Nonsense und Broscience. Er schreibt derzeit ein Buch speziell für uns Frauen, Titel „Fat Loss for Women“. Eine Erkenntnis, welche er bereits veröffentlicht hat ist erstaunlich, nämlich:

Der Kalorienverbrauch von Frauen passt sich sehr stark an in einer Diät, insbesondere wenn man seinen Kalorienverbrauch durch Training erhöht senkt der Körper den Grundumsatz, sodass man insgesamt nicht sagen kann, dass bspw. 600kcal verbrannte Kalorien im Training auch 600kcal mehr verbrannte Kalorien am Ende des Tages sind. Vielmehr ist der Effekt am Ende des Tages wohl eher ein Plus im Kalorienverbrauch von zusätzlich 200kcal.

Einzige Lösung: Genaue Ermittlung des Energieverbrauchs

Das einzige was demnach in einer Diät hilft, ist seinen Kalorienverbrauch extrem genau zu messen. Es bringt bspw. als Frau nur sehr wenig sich irgendwelche Kalorienverbrauch Rechner zur Hand zu nehmen und dann pauschal für Training etwas auf den errechneten Bedarf „draufzuschlagen“. Ideal unterstützt werdet ihr in diesem Bereich durch das Bodymedia Armband und unsere Analyse von www.dein-bodyfit.com. Bevor ihr Geld für irgendwelche sinnlosen Programme rausschmeißt, solltet ihr die einzig essentielle Information haben: Wie viele Kalorien benötigt mein Körper?

Ich werde in den nächsten Tagen noch weitere bereits veröffentliche Erkenntnisse von Lyle darstellen. Seit gespannt, denn da sind noch einige verrückte Sachen dabei…Wir Frauen sind eben etwas ganz besonderes 😉